FINAL_banner_linie3

Wissenschaftler, Kreative und Unternehmer entwickeln gemeinsam bio-basierte Produktideen

Innovationslabor Bioökonomie in Halle

Der Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg veranstaltet erstmalig das  „Innovationslabor Bioökonomie“ in Halle, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. In einem zweitägigen Workshop, am 3. und 4. Juni 2016, haben Naturwissenschaftler, Unternehmensvertreter und Kreativschaffende die Gelegenheit, gemeinsam Produktideen für eine bio-basierte Wirtschaft zu entwickeln. Im Austausch der Perspektiven aus Forschung, Wirtschaft und Gestaltung sollen neben den konkreten Produktideen auch nachhaltige Synergien und Kooperationen entstehen. Zum Auftakt des Innovationslabors und als Einstimmung auf den Workshop wird MLU-Alumnus Dr. Arndt Pechstein, Gründer des Biomimicry Germany e.V., am 17. Mai in seiner Keynote “Form follows Function: wie Biomimicry, Kollaboration und Nutzerzentrierung die Bioökonomie revolutionieren” einen Einblick in Innovationsprozesse der Bioökonomie geben. Dabei stellt er eine Problemlösungs-Strategie vor, welche die Prinzipien der Natur analysiert und abstrahiert und auf alle Bereiche menschlichen Lebens überträgt.

Eckdaten:
Keynote: „Form follows Function: wie Biomimicry, Kollaboration und Nutzerzentrierung die Bioökonomie revolutionieren”
Referent: Dr. Arndt Pechstein
Termin: 17.5.2016, 17-18 Uhr
Ort: Julius-Kühn-Hörsaal EO2, Theodor-Lieser-Str.9, 06120 Halle
Veranstalter: Gründerservice der Uni Halle, gefördert durch das BMBF
Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Workshop: „Neue Produkte für die Bioökonomie“
Referent: Michael Metzger
Termin: 3.+4.6.2016, jeweils 9–17 Uhr
Ort: Intecta Kreativquartier, Große Ulrichstraße 23, 06108 Halle
Veranstalter: Gründerservice der Uni Halle, gefördert durch das BMBF
Eine Anmeldung bis zum 20. Mai ist erforderlich unter: www.scidea.de/lab.

Mehr Informationen zum Innovationslabor Bioökonomie unter www.scidea.de/lab.

Pressekontakt Gründerservice:
Annekatrin Lacroix, Tel. 0345-5522955, E-Mail: annekatrin.lacroix@gruendung.uni-halle.de


Publiziert am 12.5.2016