Leopoldina

Leopoldina eröffnet neuen Lesesaal

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina eröffnet am Donnerstag, 21. Januar, ihren neuen Lesesaal. Nach vier Monaten Umgestaltung stehen im ehemaligen Vortragsgebäude der Akademie nun moderne Arbeitsplätze für die wissenschaftshistorische Forschung zur Verfügung. Erstmals haben Besucher die Möglichkeit, die Bestände aus Archiv und Bibliothek an einem Ort gemeinsam zu nutzen. Zudem werden im Lesesaal Veranstaltungen des Leopoldina-Studienzentrums durchgeführt, zum Beispiel die monatlichen Wissenschaftshistorischen Seminare. Ein Aufenthaltsbereich im Erdgeschoss ermöglicht die Zusammenarbeit und den Austausch von und mit Wissenschaftlern vor Ort.

Eröffnung des Lesesaals von Archiv, Bibliothek und Studienzentrum der Leopoldina Donnerstag, 21. Januar 2016, 16.00 bis 18.00 Uhr Leopoldina-Studienzentrum Emil-Abderhalden-Str. 36 06108 Halle (Saale)
Im Rahmen der Eröffnung wird der Leipziger Architekt Robert Laser durch die neuen Räumlichkeiten führen. Sie stehen Besuchern von Archiv, Bibliothek und Studienzentrum der Akademie gemeinsam zur Verfügung und sind am alten Standort der Akademie in der Emil-Abderhalden-Straße untergebracht.


Publiziert am 19.1.2016