1442298396_41_0

Informatik – in der IT-Praxis gefragt

Neueste Ergebnisse der Grundlagen- und Anwendungsforschung auf dem Gebiet der Informatik und Informationstechnologie (IT) bilden den Themenkreis, zu dem sich Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der halleschen Universität mit verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus regionalen IT-Unternehmen treffen. Der „IndustrieTag InformationsTechnologie (IT)²“ ist eine fachwissenschaftliche Veranstaltung, ausgerichtet vom Universitätszentrum Informatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gemeinsam mit der IHK Halle-Dessau und dem Cluster IT Mitteldeutschland, unterstützt vom Dienstleistungszentrum Wirtschaft der Stadt Halle. Am

Donnerstag, dem 12. November 2015,
14:00 bis 19:00 Uhr,
IHK Halle-Dessau, Franckestr. 5, 06110 Halle (Saale)

sind Studierende mit Interesse für Informatik und IT, Vertreter aus IT-Unternehmen und Forschungsinstituten der Region, Wissenschaftler der Universität, der Hochschulen in Merseburg und Köthen sowie die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen (keine Teilnahmegebühr).

Über Fachvorträge und Diskussionen sind die Anbahnung und Vertiefung von Kontakten zwischen der vorwiegend regionalen IT-Industrie und informatikrelevanten Forschergruppen der Universität beabsichtigt. Ein weiteres Ziel ist es, die besten Studierenden (Informatik, Bioinformatik, Wirtschaftsinformatik) für die Arbeit in Firmen der Region zu gewinnen: in Praktika, mit wissenschaftlichen Abschlussarbeiten und als Absolventen.

Der (IT)² zeigt seit 13 Jahren, welchen hohen Stellenwert die Ausbildung von Informatikern an der Universität Halle für die ungebrochen stark wachsende IT-Industrie in der Region Südliches Sachsen-Anhalt, Halle/Leipzig aufweist. Mehr als 50 % der Absolventen bleiben in der Region, der Bedarf der IT-Industrie ist ungebrochen hoch.

Für diesen (IT)² wurde das Programm gestrafft und leicht modifiziert. Neu sind ein Keynote-Beitrag und die Gestaltung des Get-together am Ende des Tages. In den Vorträgen werden neueste Ergebnisse und Anwendungen aus den Themengebieten

  • Bedrohung der Privatsphäre durch das Internet (Keynote),
  • Informatik in der Medizin (Hautkrebs-Vorsorge) und in den Geowissenschaften (Pflanzenent-wicklung, Geodatendienste),
  • Elegante Netzwerke und Scheduling und
  • Innovativer Schutz vor Produktfälschungen, Prozesse und passgenaue Software

vorgestellt und diskutiert.

Die Vortragenden kommen von der Universität Hamburg, aus Leipzig (Kunert Business Software), Merseburg (brain-SCC), Halle (3GEN) und der Martin-Luther-Universität. Univations, die IHK Halle-Dessau und das Dienstleistungszentrum Wirtschaft der Stadt Halle werden mit Informationsständen, u. a. zur Existenzgründung, präsent sein.

Unter www.uni-halle.de/uzi/ sind das detaillierte Tagungsprogramm und Informationen zur Anmeldung zu finden.

Ansprechpartner:

Dr. Holger Blaar,
Tel.: (0345) 55 24721,
Email: holger.blaar@informatik.uni-halle.de


Publiziert am 27.10.2015