giebichenstein_023_225d56d069

PreisträgerInnen der GiebichenStein Designpreise 2015

Gestern Abend (15.10.2015) wurden in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt die GiebichenStein Designpreise 2015 der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (BURG) verliehen. Fünf GiebichenSteine wurden an insgesamt sechs herausragende Projekte im Design vergeben. Ein weiteres Projekt erhielt den Grassi Nachwuchspreis. Die Preisträgerarbeiten sowie die nominierten Arbeiten sind vom 15. bis 21. Oktober 2015 in den Räumen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt zu sehen.

 

Die Preisträger in den Kategorien Beste Kommunikation, Beste Idee/bestes Konzept, Engagiertestes Anliegen und Interessantestes Experiment wurden aus insgesamt 20 nominierten Studienarbeiten aus dem Fachbereich Design der BURG von einer externen Jury ausgewählt. Zusätzlich wird der „GiebichenStein der Freunde“ vom Freundes- und Förderkreis der Hochschule sowie der GRASSI Nachwuchspreis, gestiftet von Culturtraeger, vergeben. Eines der nominierten Projekte wird zudem für ein Jahr im Stadtmuseum Halle ausgestellt.

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle hat den GiebichenStein Designpreis in diesem Jahr zum vierten Mal ausgeschrieben. Teilnehmen konnten Studierende aus dem Fachbereich Design, und zwar mit Projekten und Arbeiten, die zur Jahresausstellung im Juli 2015 gezeigt wurden. Die Nominierungen erfolgten durch eine interne Jury, die finale Preisvergabe nahm eine externe Jury vor. Die Auszeichnung verfolgt das Ziel, die Debatte über Arbeiten zu intensivieren und den Dialog und das Beziehen von Positionen zu fördern. Der GiebichenStein Designpreis ist jeweils mit 500 Euro dotiert, gestiftet vom Verein der Freunde und Förderer der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Mit einer Trophäe aus rotem Porphyr, dem Gestein jenes Massivs, auf dem die Burg Giebichenstein über der Saale thront, wurden Arbeiten in folgenden Kategorien prämiert:

 

  • Beste Kommunikation ging an das Projekt „Zettelwerk – Archiv für Alltagsdrucksachen“ von Sarah Fricke, Lea Sievertsen und Lisa Petersen.
  • Beste Idee / Bestes Konzept wurde die Arbeit „malu“ von Felix Brokbals ausgezeichnet, eine Bachelorarbeit im Fach MM|VR-Design.
  • Engagiertestes Anliegen ging in diesem Jahr an zwei Projekte: Ausgezeichnet werden„Mio – new ideas for cultural exchange“ von Delphine Bishop und Lina Zacher sowie „Jeden Tag Sonntag – gestalterisch-forschende Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz“ von Bianca Elgas.
  • Für Interessantestes Experiment erhielt die Arbeit „Patterns“ von Adrian Madaj einen GiebichenStein.
  • Der GiebichenStein der Freunde, der nicht von der externen Jury, sondern vom Freundes- und Förderkreis der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle e.V. verliehen wird, ging an das Projekt „Maskenautomat“ von Felix Behr.

 

GRASSI Nachwuchspreis

Der von Culturtraeger gestiftete Preis wird jährlich im Rahmen der Vergabe des GiebichenStein Designpreises für eine ausgezeichnete Abschlussarbeit an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Fachbereich Design vergeben. Mit dem GRASSI Nachwuchspreis wurde in diesem Jahr „CONNECT“ von Robert Hahn ausgezeichnet, eine von Prof. Klaus Michel und Henrik Bettels betreute Arbeit im Fach Innenarchitektur. Die Arbeit wird von Culturtraeger GmbH angekauft und in die Sammlung des GRASSI Museums Leipzig aufgenommen. „CONNECT“ ist ein modulares Regalsystem, dessen Grundgerüst auf Eichenholmen basiert, die mit Spritzgussknoten verbunden werden. Es kann komplett werkzeuglos montiert werden und ist beliebig veränderlich und erweiterbar.

 

Alle für die GiebichenStein Designpreise nominierten Arbeiten werden vom 15. bis 21. Oktober 2015 in den Räumen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt ausgestellt.

 

Mehr Informationen zum GiebichenStein Designpreis unter: www.burg-halle.de/hochschule/hochschulkultur/giebichenstein-designpreis.html.


Publiziert am 15.10.2015