Neues Gründermagazin zum Jubiläum: Zehn Jahre Gründungsförderung an der Universität Halle

Die neue Ausgabe des Gründermagazins für das Sommersemester 2014 ist heute erschienen. Titelthema ist das zehnjährige Bestehen von Univations und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalts einziger Gründerhochschule – der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). 2004 wurde mit dem Start des Hochschulgründernetzwerks Univations der Grundstein für die Gründungsförderung an der Universität Halle gelegt. Seither begleitete Univations mehr als 800 Gründungen, vorrangig aus den Hochschulen des Landes. Im Gründermagazin kommen Initiatoren, Wegbegleiter, erste Gründer und heutige Macher zu Wort, berichten über Herausforderungen und Erfolge.

Die weiteren Themen im Heft: “Unternehmerisches Denken und Handeln”, ein Studienmodul aus dem Bereich Allgemeine Schlüsselqualifikationen (ASQ) wird vorgestellt. Dort entwickeln  Studierende an der Universität Halle zum Beispiel Geschäftsideen zur Belebung bestimmter Zonen der halleschen Innenstadt. Vorgestellt wird auch ein aktuelles Gründungsprojekt mit dem Titel “Biocharming”, das mit dem EXIST-Gründerstipendium durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Die Gründer wollen mit der Produktion und dem Verkauf von innovativen Produkten zur Bodenverbesserung erfolgreich sein. Und auch die lebendige Musikszene in Sachsen-Anhalt wird beleuchtet.

“Chalalit” zum Beispiel ist eine viel versprechende Internetplattform für elektronische Musik und eine Booking-Agentur für DJs. Thema ist auch der Ideenwettbewerb Scidea: Studierende und Wissenschaftler aus ganz Sachsen-Anhalt sind auch 2014 wieder dazu aufgerufen, ihre Ideen für innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen einzureichen.

Das Gründermagazin liegt ab sofort an vielen Stellen innerhalb der Universität, in Mensen, einigen halleschen Buchhandlungen und im Marktschlösschen kostenlos aus. Das Gründermagazin kann auch als PDF-Dokument gelesen werden.

Download unter:  www.gruendung.uni-halle.de/gruendermagazin

 


Publiziert am 23.5.2014