Ausstellungsreihe „PLAN F“: Sonderschau zum Hochwasser

Studierende des Masterstudiengang Photographie der Kunsthochschule Burg Giebichenstein präsentieren unter Leitung von Prof. Rudolf Schäfer vom 11. Oktober bis 6. November ihre Arbeiten im Ratshof der Stadt Halle und zeigen dabei auch ihre Bilder zum Jahrhunderthochwasser 2013.

Die neue Schau zeigt zudem auch Arbeitsergebnisse aus dem zurückliegenden Sommersemester. Im Semesterprojekt „Zeitlabor“ haben sich sieben Studierende mit unterschiedlichen Themen beschäftigt, wie dem Alltag eines Demenzkrankens, der Hypnose, einem deutsch-deutschen Grenzübergang zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung, den Spuren abgerissener Gebäude in der Stadt, Hallenser Schaufenster bei Nacht, verhüllte Baustellen in Leipzig sowie mit der Frage, welche Auswirkungen die Umwelt auf Bildnegative haben kann. Außerdem präsentiert eine chinesische Studentin ein freies Projekt über den Wandel der klassischen Rollenverteilung zwischen Mann und Frau.

Die Ausstellungsreihe „PLAN F“ – ein Kooperationsprojekt zwischen Kunsthochschule und Stadt Halle – informiert mit zwei Mal jährlich stattfindenden Ausstellungen über das aktuelle Geschehen im Masterstudiengang Photographie. Die erste Ausstellung war im April des Jahres am gleichen Ort zu sehen. Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler sind Felix Adler (DE), Raisa Galofre (COL), Jan Kliewer (DE), Sabine Möbius (DE), Charlotte Sattler (DE), Stefanie Winkler (DE) und Lu Zhang (CHN).

Die Ausstellung wird am Freitag, 11. Oktober 2013, um 14 Uhr im Ratshof der Stadt Halle eröffnet.

Zur Eröffnung sprechen: Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle (Saale), Prof. Axel Müller-Schöll, Rektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Prof. Rudolf Schäfer, MA Photographie, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.


Publiziert am 7.10.2013